top of page

LOCKED IN 

„LOCKED IN“ ist die nächste Stufe von „&friends“.

Dadurch, dass es heutzutage in der Musikindustrie nur noch darum geht, so schnell wie möglich einen neuen Hit zu produzieren, versuche ich mit „LOCKED IN“ den Zuschauern wieder bewusst zu machen, wie viel Feinheiten und Denkprozesse in den Werken stecken. Eine Art Entschleunigung der „Fast Music“.

"LOCKED IN“ soll unbekannten Künstlern die Chance geben, sich im Studio mit bekannten Künstlern zu beweisen und ihr Talent zu zeigen, Künstlern sollten die Möglichkeit bekommen, mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten, wo normalerweise keine Zusammenarbeit entstehen würde.

Künstler aus verschiedenen Gegenden und sozialen Verhältnissen finden zusammen und lassen ein Einzigartiges Gesamtwerk entstehen.


Die Zuschauer und Anhänger sollten die Möglichkeit haben, einen Einblick in den Prozess der Track Entstehung zu bekommen.
Die Kamera soll Einfangen, wie Ideen und Songs im Studio entstehen, der Zuschauer sollte das Gefühl haben, mit im Studio zu sein und ein Teil des Prozesses zu sein.

Ein Beispiel für eine Folge wäre, dass man einen relativen „unbekannten“ Producer und einem bekannten Artist zusammen im Studio zusammenbringt, „LOCKED IN“ zeigt dann von Scratch wie Beat, Ideen und Lyrics entstehen sowie die Vollendung des Tracks.
Dies alles soll in einem 15-30 minütigen Video auf sehr hohem Niveau dargestellt werden.
Der fertige Track wird mit einem 30 Sekunden Teaser am Ende des Videos vorgestellt, anschließend wird der ganze Track auf dem Spotify Channel und auf dem YouTube Channel von „LOCKED IN“ veröffentlicht.

Das Ziel ist es erstens dem Zuschauer wieder ein Gefühl dafür zu geben, das in Musik wirkliche Arbeit steckt und es viel mehr ist als "einfach" etwas "einzurappen".

Außerdem wird dem Zuschauer eine breites Angebot an Musikrichtungen geboten, aber vor allem das zusammentreffen von verschiedenen Sozialen Gruppen , es soll gezeigt wie es Musik schafft Menschen zu verbinden die verschiedner nicht sein könnten.

"LOCKED IN" versucht diese Prozesse möglichst ungefiltert und Realitätsnah darzustellen.

bottom of page